Vor 500 Jahren "Bauboom" im Stiftsland

Viele Marmortafeln erinnern an Propst Gregor Rainer und seine vielfältigen Bautätigkeiten

Mit Dr. Gregor Rainer hatte das Augustiner-Chorherrenstift Berchtesgaden von 1508 bis 1522 einen außerordentlich baufreudigen Propst, an den noch heute zahlreiche Gedenktafeln und Bauinschriften im Talkessel erinnern. 

An der Grenze der Fürstenpropstei am Hangendenstein in Schellenberg ließ Gregor Rainer 1517 eine Grenzsteintafel anbringen. Da die Marmortafel auf "salzburgischem Territorium" stand, veranlasste Pfarrer Walter Brugger 1989, dass sie auf die andere Straßenseite auf bayerisches Gebiet versetzt wurde ...

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.

 

 

PDF-DokumentVor 500 Jahren "Bauboom" im Stiftsland
(PDF | ca. 8 MB)

 

Bericht: Andreas Pfnür

Weitere Informationen