Kirchenverwaltungen und Haushalts- und Personalausschuss sind konstituiert

Nach Neuwahl im vergangenen November nehmen die neuen Gremien ihre Arbeit auf

Am 18. November 2018 wurden in den katholischen Pfarreien in den bayerischen (Erz-)Diözesen die Kirchenverwaltungen gewählt. Die Kirchenverwaltung nimmt im Wesentlichen die Aufgaben eines Stiftungsrates wahr, kümmert sich also zusammen mit dem jeweiligen Pfarrer um den Erhalt des Kirchenstiftungsvermögens. Zu dieser gehören im Normalfall die Kirchen und kirchlichen Gebäude wie Pfarrhäuser und Pfarrheime. Manche Kirchenstiftungen verfügen auch über Besitz an weiteren Gebäuden und Werten aus Jahrhunderten. Eine derart komfortable Ausstattung trifft für den südlichen Landkreis Berchtesgaden seit der Säkularisation nicht mehr zu; so ist z. B. die Stiftskirche in Berchtesgaden im Eigentum des Bayerischen Staates.

Anfang des Jahres wurden in den konstituierenden Sitzungen der neugewählten Kirchenverwaltungen eine Kirchenpflegerin bzw. ein Kirchenpfleger gewählt. Diese haben eine hervorgehobene Position und übernehmen Mitverantwortung. Sie arbeiten eng mit dem Kirchenverwaltungsvorstand (Pfarrer) und den stellvertretenden Kirchenverwaltungsvorständen (Verwaltungsleiter) zusammen.

Im Vergleich zu früheren Wahlen gibt es jedoch eine wesentliche Neuerung: Die „alten“ Kirchenverwaltungen in den Pfarrverbänden Bischofswiesen und Stiftsland Berchtesgaden hatten 2018 im Hinblick auf den gemeinsamen Pfarrverband eine Kooperationsvereinbarung beschlossen, um einen so genannten Haushaltsverbund zu gründen. Das bedeutet, dass man auch finanziell enger zusammenarbeiten möchte. Die Gründung des Haushaltsverbundes trat zum 1. Januar 2019 in Kraft und hat einige Konsequenzen:

  1. Der Haushaltsverbund hat seinen Sitz in der größten Pfarrei, weshalb diese Kirchenstiftung als Trägerstiftung bestimmt wird. Das bedeutet u.a., dass die Verträge aller Angestellten der Kirchenstiftungen auf die Trägerstiftung übertragen werden, also alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei einer einzigen Stiftung angestellt sind. In diesem Falle ist dies St. Andreas-Berchtesgaden. Die Generalsanierung des Pfarrhauses in Berchtesgaden ist in diesem Kontext zu sehen: Es galt eine funktionierende und für jeden gut erreichbare Verwaltungszentrale zu gestalten.
  2. Alle Funktionen und Handlungen außer der Betreuung der Gebäude und des evtl. weiteren Vermögens einer Kirchenstiftung werden zukünftig gemeinsam beschlossen und ausgeführt. Dies umfasst alle Aufwendungen für die Seelsorge (Ministranten, Senioren, Familienarbeit, Jungendarbeit, Gottesdienstgestaltung etc.).
  3. Der gemeinsame Haushalt sowie alle Personalfragen werden durch den Haushalts- und Personalausschuss bestimmt. Dieser bildet sich aus dem Pfarrer, den Verwaltungsleitern und den sechs Kirchenpflegern. Hinzu kommt aufgrund der Größe der Pfarrei ein Delegierter für die Kirchenstiftung St. Andreas-Berchtesgaden.
  4. Der Haushalts- und Personalausschuss wählt einen Verbundspfleger, der die Funktion eines Kirchenpflegers auf Pfarrverbandsebene ausübt. In der konstituierenden Sitzung wurde in dieses Amt der Delegierte der Pfarrei St. Andreas, Dr. Andreas Leidinger, in geheimer Abstimmung gewählt.
  5. Die Gründung eines Haushaltsverbundes ist die Voraussetzung für die Anstellung eines Verwaltungsleiters. Im (neuen) Stiftsland Berchtesgaden gibt es derer zwei: Michael Koller mit Schwerpunkt St. Andreas-Berchtesgaden, St. Nikolaus-Marktschellenberg und Hl. Familie-Au b. Berchtesgaden. Peter Moderegger mit Schwerpunkt Herz Jesu-Bischofswiesen, St. Michael-Strub und St. Johann Nepomuk-Winkl. Beide sind jedoch für den gesamten Bereich vertretungsberechtigt.

Somit sind für die nächsten sechs Jahre die Weichen gestellt. Die Arbeit der Kirchenverwaltung dient der Seelsorge und soll den dafür nötigen organisatorischen Rahmen schaffen. Die Seelsorger und alle ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben so die Möglichkeit, diese zentrale Aufgabe mit Leben zu erfüllen.

Ich bedanke mich ausdrücklich bei allen, die sich zur Wahl gestellt haben. Ich danke allen, die sich Tag für Tag mit den ihnen möglichen – großen oder kleinen – Beiträgen für das Glaubensleben im Pfarrverband Stiftsland Berchtesgaden einsetzen.

Pfarrer Thomas Frauenlob

 

Kirchenverwaltung in der Abendveranstaltung

In einer abendlichen Veranstaltung waren die ausgeschiedenen, die amtierenden und die neuen Mitglieder der Kirchenverwaltungen zu einem gemütlichen Abend eingeladen. Pfarrer Frauenlob bedankte sich bei allen und brachte seinen Wunsch auf eine gute Zusammenarbeit zum Ausdruck.

 

Personalversammliung

Ebenfalls zu einem Abend der Begegnung trafen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirchenstiftungen. Es kam eine Schar von fast 40 Personen zusammen, die die verschiedenen Dienste, wie Kirchenmusik, Mesner, Verwaltung, Reinigungsdienste, Hausmeisteraufgaben, ausüben.

 

Der Haushalts- und Personalausschuss:

Peter Moderegger (Verwaltungsleiter), Peter Peschik (Kirchenpfleger St. Johann Nepomuk-Winkl), Paul Kuchenbecker (Kirchenpfleger St. Michael-Strub), Alfred Vogl (Kirchenpfleger St. Andreas-Berchtesgaden), Anneliese Kurz (Kirchenpflegerin Hl. Familie-Au), Msgr. Dr. Thomas Frauenlob (Pfarrer und Pfarrverbandsleiter), Andreas Leidinger (Delegierter St. Andreas-Berchtesgaden, Verbundspfleger), Richard Hartmann (Kirchenpfleger St. Nikolaus-Marktschellenberg), Bernhard Riemann (Kirchenpfleger Herz Jesu-Bischofswiesen) und Michael Koller (Verwaltungsleiter)

Peter Moderegger (Verwaltungsleiter), Peter Peschik (Kirchenpfleger St. Johann Nepomuk-Winkl), Paul Kuchenbecker (Kirchenpfleger St. Michael-Strub), Alfred Vogl (Kirchenpfleger St. Andreas-Berchtesgaden), Anneliese Kurz (Kirchenpflegerin Hl. Familie-Au), Msgr. Dr. Thomas Frauenlob (Pfarrer und Pfarrverbandsleiter), Andreas Leidinger (Delegierter St. Andreas-Berchtesgaden, Verbundspfleger), Richard Hartmann (Kirchenpfleger St. Nikolaus-Marktschellenberg), Bernhard Riemann (Kirchenpfleger Herz Jesu-Bischofswiesen) und Michael Koller (Verwaltungsleiter)

 

 

Die Kirchenverwaltungen:

Hl. Familie-Au

Pfarrer Thomas Frauenlob, Josef Prex (verabschiedet), Michael Rasp, Anna Elisabeth Kurz (Kirchenpflegerin), Franz Dieterich, Michael Koller (Verwaltungsleiter);  nicht auf dem Bild: Josef Schaupp.

Pfarrer Thomas Frauenlob, Josef Prex (verabschiedet), Michael Rasp, Anna Elisabeth Kurz (Kirchenpflegerin), Franz Dieterich, Michael Koller (Verwaltungsleiter);
nicht auf dem Bild: Josef Schaupp.

 

St. Andreas-Berchtesgaden

Pfarrer Thomas Frauenlob, Ruth Reichenwallner (verabschiedet), Dr. Andreas Leidinger, Johanna Langosch-Angerer, Michael Wendl (verabschiedet), Fred Vogl (Kirchenpfleger), Martin Scheifler (verabschiedet), Josef Hasenknopf, Christoph Angerer, Johann Fegg, Michael Koller (Verwaltungsleiter); nicht auf dem Bild: Dr. Hermann Amann (verabschiedet), Korbinian Hasenknopf (verabschiedet).

Pfarrer Thomas Frauenlob, Ruth Reichenwallner (verabschiedet), Dr. Andreas Leidinger, Johanna Langosch-Angerer, Michael Wendl (verabschiedet), Fred Vogl (Kirchenpfleger), Martin Scheifler (verabschiedet), Josef Hasenknopf, Christoph Angerer, Johann Fegg, Michael Koller (Verwaltungsleiter);
nicht auf dem Bild: Dr. Hermann Amann (verabschiedet), Korbinian Hasenknopf (verabschiedet).

 

Herz Jesu-Bischofswiesen

Pfarrer Thomas Frauenlob, Josef Fegg (verabschiedet), Petra Seidler, Tobias Fegg, Josef Koller (verabschiedet), Bernhard Riemann (Kirchenpfleger), Peter Moderegger (Verwaltungsleiter); nicht auf dem Bild: Matthias Schulmayr, Josef Pelzer, Hermann Kracher (verabschiedet), Eva Maria Angerer (verabschiedet).

Pfarrer Thomas Frauenlob, Josef Fegg (verabschiedet), Petra Seidler, Tobias Fegg, Josef Koller (verabschiedet), Bernhard Riemann (Kirchenpfleger), Peter Moderegger (Verwaltungsleiter);
nicht auf dem Bild: Matthias Schulmayr, Josef Pelzer, Hermann Kracher (verabschiedet), Eva Maria Angerer (verabschiedet).

 

St. Nikolaus-Marktschellenberg

Pfarrer Thomas Frauenlob, Rudolf Jäkel (verabschiedet), Richard Hartmann (Kirchenpfleger), Manfred Binder (verabschiedet), Franz Hölzl, Lisi Krenn (PGR-Vorsitzende), Michael Koller (Verwaltungsleiter); nicht auf dem Bild: Franz Brandauer, Franz Heger, Josef Stocker

Pfarrer Thomas Frauenlob, Rudolf Jäkel (verabschiedet), Richard Hartmann (Kirchenpfleger), Manfred Binder (verabschiedet), Franz Hölzl, Lisi Krenn (PGR-Vorsitzende), Michael Koller (Verwaltungsleiter);
nicht auf dem Bild: Franz Brandauer, Franz Heger, Josef Stocker

 

St. Michael-Strub

Pfarrer Thomas Frauenlob, Paul Kuchenbecker (Kirchenpfleger), Angelika Laube, Peter Moderegger (Verwaltungsleiter);  nicht auf dem Bild: Hans Angerer, Martin Lorenz.

Pfarrer Thomas Frauenlob, Paul Kuchenbecker (Kirchenpfleger), Angelika Laube, Peter Moderegger (Verwaltungsleiter);
nicht auf dem Bild: Hans Angerer, Martin Lorenz.

 

St. Johann Nepomuk-Winkl

Pfarrer Thomas Frauenlob, Peter Peschik (Kirchenpfleger), Bernhard Oeggl (verabschiedet), Stefan Kurz, Rupert Plenk, Andrea Huber, Peter Moderegger (Verwaltungleiter), Angelika Kühnhauser (PGR-Vorsitzende); nicht auf dem Bild: Josef Irlinger (verabschiedet), Andreas Keller (verabschiedet).

Pfarrer Thomas Frauenlob, Peter Peschik (Kirchenpfleger), Bernhard Oeggl (verabschiedet), Stefan Kurz, Rupert Plenk, Andrea Huber, Peter Moderegger (Verwaltungleiter), Angelika Kühnhauser (PGR-Vorsitzende);
nicht auf dem Bild: Josef Irlinger (verabschiedet), Andreas Keller (verabschiedet).

Weitere Informationen

Don't have an account yet? Jetzt registrieren!

Benutzer-Login