Jesus du segnest uns

Erste heilige Kommunion bei der Heiligen Familie Au

Traditionell eine Woche nach dem Weißen Sonntag durften 2 Mädchen und 7 Buben auf der Au ihre erste heilige Kommunion feiern. Bei winterlichen Wetterverhältnissen zogen die Kommunionkinder stolz mit Pfarrer Frauenlob, Diakon König, Kathi Stangassinger und den Ministranten vom Pfarrhaus in die festlich geschmückte Pfarrkirche ein. An der Osterkerze entzündete Diakon König die Kommunionkerzen. Pfarrer Frauenlob erinnerte die Kinder daran, dass auch schon die Taufkerze an der Osterkerze entzündet wurde. Zur Erinnerung an die Taufe erhielten die Kinder von ihren Eltern ein Kreuzzeichen auf die Stirn und wurden vom Pfarrer mit Weihwasser besprengt.

Diakon König las aus dem Markusevangelium „Die Segnung der Kinder“ und Pfarrer Frauenlob verdeutlichte in seiner Predigt, wie wichtig die Kinder für Jesus waren. Die Jünger wollten die Kinder erst nicht zu Jesus lassen, dieser aber wies sie zurecht und sprach: „Lasst die Kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran! Denn solchen wie ihnen gehört das Reich Gottes.“ Damit brachte Jesus zum Ausdruck, wie wertvoll Kinder sind. Segnen kommt von lat. benedicere und bedeutet so viel wie etwas Gutes Wünschen im Namen des Herren. Pfarrer Frauenlob ermunterte die Eltern und Großeltern, den Kindern beim Verlassen des Hauses ebenfalls ein Kreuzzeichen zum Segen auf die Stirn zu zeichnen.  

Die Fürbitten wurden von den Kommunionkindern, einer Mutter und dem Pfarrgemeinderatsvorsitzendem vorgetragen. In der Gabenprozession brachten die Kommunionkinder Brot, Kelch, Wein und Wasser zum Altar. Danach durften die Kinder zum ersten Mal den Leib Christi aus den Händen von Pfarrer Frauenlob empfangen. Dafür sprachen die Kinder im Anschluss ein Dankgebet.

Der Gottesdienst wurde vom Auer Jugendchor unter der Leitung von Simone Resch wunderschön musikalisch gestaltet. Sepperl Brandner spielte auf der Trompete das Intro für den Chor zum Halleluja von Leonhard Cohen und sorgte damit für Gänsehautstimmung. Pfarrer Frauenlob dankte zum Schluss allen, die zum Gelingen der Vorbereitung und des Gottesdienstes beigetragen haben, recht herzlich.

Der Festtag für die Kommunionkinder fand einen würdigen Ausklang bei der Dankandacht am Abend. Das Allerheiligste mit dem Leib Christi stand noch einmal im Mittelpunkt und verdeutlichte somit die Bedeutung der heiligen Erstkommunion. Die Kinder durften ihre Geschenke weihen lassen und erhielten als Erinnerung einen Weihwasserkessel vom Stiftsland.

Bilder / Impressionen:

-360004kommunion oberau
-460086kommunion oberau
-390184kommunion oberau
-160213kommunion oberau
-500287kommunion oberau
-250292kommunion oberau

Weitere Informationen

Don't have an account yet? Jetzt registrieren!

Benutzer-Login