Palmsonntag im Stiftsland Berchtesgaden

Traditionell finden im Stiftsland Berchtesgaden am Sonntag vor Ostern, dem Tag des Einzugs Jesu in Jerusalem, Palmprozessionen statt.

Wie bei uns üblich, tragen die Besucherinnen und Besucher des Gottesdienstes und der Prozessoinen keine Palmwedel, sondern die Palmbuschen und Palbäumen - auch "Boim" genannt. In Berchtesgaden sind sie besonders prächtig mit bunt gefärbten Holzspänen – „Gschabertbandl“ – versehen. Nach der Segnung der Palmbuschen begleiten sie damit Jesus symbolisch nach Jerusalem. In der Stiftskirche gibt es dazu sogar eine lebensgroße Figur Jesu auf einem Esel, der von den Ministranten mitgezogen wird.

Wie im vergangenen Jahr wurde die Leidensgeschichte als Kinderpassion gestaltet und das Leiden und Sterben Jesu in kindgerechter Sprache vorgetragen. Symbole verdeutlichten die wichtigsten Elemente. Mit großer Aufmerksamkeit und Spannung erlebten nicht nur die Kinder die Leidensgeschichte Jesu.

 

Impressionen von Maria am Berg

mab palmsonntag
mab palmsonntag
mab palmsonntag

 

Impressionen von der Au

au palmsonntag
au palmsonntag
au palmsonntag
au palmsonntag
au palmsonntag

 

Impressionen aus Marktschellenberg

ms palmsonntag
ms palmsonntag
ms palmsonntag
ms palmsonntag
ms palmsonntag
ms palmsonntag
ms palmsonntag

Weitere Informationen

Don't have an account yet? Jetzt registrieren!

Benutzer-Login