Einweihung des neuen Flügels

Kardinal beteiligt sich an der Finanzierung - Spender sind noch gesucht

Beim Besuch des Erzbischofs Kardinal Reinhard Marx der Pforte der Barmherzigkeit ließ es sich der Kardinal nicht nehmen auch bei der anschließenden Einweihung des neuen Flügels der Stiftsmusik anwesend zu sein. Zusammen mit etlichen Kirchenbesuchern wechselte er ins Pfarrheim St. Andreas zur „Einweihung“ des neuen Flügels.

„Der alte Flügel hat einfach nicht mehr zu einem so dynamischen Kirchenmusiker gepasst“, sagte Kirchenpfleger Hermann Amann und berichtete weiter, dass der Stiftskapellmeister selbst sich auf dem Markt für Klaviere umgesehen habe und fündig wurde. Das gebrauchte Instrument, das aus privater Hand erworben wurde und einen Neupreis von etwa 45000 Euro hat, kostete allerdings stolze 13000 Euro. Nachdem 5000 Euro durch zwei private Spenden abgedeckt waren, hatte sich der Kirchenpfleger an die „Dr. Heinz und Maria Loewe Stiftung“ gewandt und von dieser weitere 5000 Euro erhalten. Amann dankte dem anwesenden stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Stiftung, Klaus Gerlach, für die großzügige Unterstützung.

Nun hatte die Musik das Wort: Lisa Wiltsch, Philipp Kortenacker, Simon Kohl, Udo Langenhorst, Tassilo Neugebauer, Adrian Suciu, Jonathan Story, Simon Bauer und Stefan Mohr brachten kurze musikalische Beiträge, bei denen der Flügel jeweils eine tragende oder begleitende Rolle spielte. Beispielsweise sang Jonathan Story, begleitet von Stefan Mohr am Klavier, die Arie des Sarastro aus Mozarts Zauberflöte „O Isis und Osiris“, was bei Kirchenpfleger Hermann Amann beim Lesen des Programms etwas Bauchschmerzen verursacht hat, wie er bekannte, „weil in Anwesenheit des Kardinals vorchristlichen Göttern die Reverenz erwiesen wird“. Die Bauchschmerzen waren unbegründet: Kardinal Marx genoss sichtlich die Bass-Arie des Sarastro und alle übrigen Beiträge, die mit viel Applaus bedacht wurden.

Pfarrer Dr. Thomas Frauenlob bedankte sich am Schluss des halbstündigen Konzerts bei den Ausführenden und wies darauf hin, dass bei der Finanzierung des Flügels immer noch eine Lücke von 3000 Euro klaffe, „in die hineingesprungen werden darf“. „Von mir kommen 500“, rief Kardinal Marx spontan, was Pfarrer Frauenlob wiederum zu dem Bibelzitat aus dem Johannesevangelium veranlasste: „Ich habe euch ein Beispiel gegeben, damit auch ihr so handelt ...“

Bilder / Impressionen:

einweihung fluegel
einweihung fluegel
einweihung fluegel
einweihung fluegel
einweihung fluegel
einweihung fluegel
einweihung fluegel

Alle Bilder: Andreas Pfnür

 

zurück zur Übersicht der Beiträge zur StiftsMusik

Weitere Informationen

Don't have an account yet? Jetzt registrieren!

Benutzer-Login