Erntedankfest in Marktschellenberg

Wir dürfen und können Gott um alles bitten, heute sind wir hier, ihm vor allem zu danken

Zu Beginn des Gottesdienstes segnete Kaplan Josef Rauffer die vor dem Altar schön aufgebauten Erntegaben. Er begrüßte die Gläubigen, die zahlreich zu diesem Dankesfest gekommen waren. Leider konnte die sonst übliche Prozession aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht stattfinden. Der Gottesdienst wurde vom Kirchenchor und der Blaskapelle musikalisch gestaltet.

Kaplan Rauffer zitierte in der Predigt einen Text, in dem es um Tugenden geht. Bezug nehmend auf das Evangelium stellte er die Frage in den Raum, ob es einen Sinn mache, auf Tugenden wie z.B. dankbar zu sein oder zufrieden zu sein, Wert zu legen. Wirft man einen Blick auf unser derzeitiges Weltgeschehen, so bestätigt dies nur die Dringlichkeit solcher Werte.

Frömmigkeit und Genügsamkeit sind ein reicher Gewinn, wie der Zelebrant anhand einer weiteren, berührenden Geschichte klarmachte. Er beendete seine Predigt mit einem sehr passenden Gebet:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Gib, dass ich jeden Moment des Lebens genießen kann.
Hilf mir, Mühsal und Not als Weg zum Frieden anzunehmen.
Lass mich – so wie Jesus – unsere Welt annehmen, wie sie ist,
und nicht so, wie ich sie gerne hätte.
Gib mir das Vertrauen, dass du alle Dinge richtig machst,
wenn ich mich deinem Willen überlasse,
damit ich in diesem Leben halbwegs glücklich sein kann
und vollkommen glücklich im nächsten Leben bei dir – für immer.
Amen.

Nach der Messe bedankte sich der Kaplan bei allen, die die Kirche so schön geschmückt hatten, bei den Vereinen und Fahnenabordnungen sowie Chor und Musikkapelle, bei seinem Mitzelebranten Diakon Bernhard Hennecke und den Ministrantinnen und Ministranten.

Abschließend durfte er Carmen Zauner in den Altarraum bitten. Carmen Zauner ist seit diesem Tag offiziell die neue Mesnerin in Marktschellenberg. Er wünsche ihr Glück und Gottes Segen für die neue Aufgabe und freue sich auf die Zusammenarbeit, so Kaplan Josef Rauffer. Gleichzeitig bedankte er sich auch bei Renate Murf für die Aushilfe seit dem Sommer.

Anstatt der Prozession beschloss man den Gottesdienst mit einer Erntedank-Andacht.

Traditionell ließ man den Festtag im Feuerwehrhaus bei Würsteln und Musik ausklingen.

Bilder / Impressionen:

ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017
ms erntedank2017

Text: Lisi Krenn
Bilder: Franz Heger / Lisi Krenn

Weitere Informationen

Don't have an account yet? Jetzt registrieren!

Benutzer-Login